Skip directly to content

Forschung

Forschung und Entwicklung

Wir forschen für Ihre Gesundheit: heute und in Zukunft. Mehr als 11'000 hochqualifizierte Forscher und Forscherinnen rund um den Globus setzen sich täglich für die Entwicklung innovativer Medikamente ein. Fortschrittliche Technologien, intensive Teamarbeit sowie eine enge Kooperation mit Partnern aus Industrie, Universität und Biotechnologie ermöglichen neue Lösungen in der Prävention, Therapie und Diagnose von Krankheiten.

Historisch gesehen investiert Pfizer jährlich mehr als 7 Mrd. Dollar in die Entwicklung wirksamer Arzneimittel.  

Pfizer verfügt über hochmoderne Forschungseinrichtungen

Der Forschungs-Hauptsitz befindet sich in Groton/New London (Connecticut).

Standorte US-amerikanischer Forschungseinrichtungen:
• Kalifornien (La Jolla, San Francisco, San Diego)
• Massachusetts (Andover, Cambridge)
• Missouri (St. Louis)
• New York (Pearl River)

Standorte in Europa:
• England (Cambridge, Sandwich)


In der Schweiz befinden sich keine Forschungseinrichtungen von Pfizer. Wir unterstützen hier in verschiedenen Kooperationen, Projekten und mit der jährlichen Verleihung des Pfizer Forschungspreises den Forschungsstandort Schweiz.

 

Pfizer Forschungspreis

Der Pfizer Forschungspreis ist einer der bedeutendsten Medizin Forschungspreise der Schweiz und wird seit 1992 jährlich von der Stiftung Pfizer Forschungspreis verliehen. Er geht an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an Schweizer Forschungsinstituten oder Krankenhäusern herausragende und zukunftsweisende Beiträge im Bereich Grundlagenforschung oder klinische Forschung erbracht haben. "Die Förderung begabter junger Menschen mit dem Pfizer Forschungspreis ist für unser Unternehmen ein langfristiges Engagement und eine wertvolle Investition in die Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze ", so Dr. Ralph Studer, Managing Director von Pfizer in der Schweiz und Mitglied des Stiftungsrates.

Die Stiftung Pfizer Forschungspreis wurde 1991 als Ausdruck des Engagements der Firma Pfizer in der pharmazeutischen Forschung gegründet. Sie vergibt auf Antrag von unabhängigen wissenschaftlichen Kommissionen vier Preise, mit denen, dem Stiftungszweck entsprechend, die Forschung in der Schweiz gefördert werden soll.

Mehr zum Pfizer Forschungspreis, zur Ausschreibung 2013 und zur diesjährigen Preisverleihung finden Sie auf: www.pfizerforschungspreis.ch

Forschungskooperation

Die personalisierte Medizin ist aktueller denn je – das Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Pfizer setzt deshalb auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit und lancierte eine Forschungskooperation mit der ETH Zürich und dem Universitätsspital Zürich. Das Projekt läuft seit 1. Oktober 2011.


Verleihung SAKK Preis 

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) und die Pfizer AG verleihen alle zwei Jahre einen Preis für die besten Arbeiten in der patientenorientierten, praxisnahen klinischen Krebsforschung. Der Preis ist mit 20‘000 Schweizer Franken dotiert. Mit dieser Kooperation fördert Pfizer die Effizienzsteigerung in der klinischen Krebsforschung.


Die nächste Preisverleihung findet im Jahr 2013 statt.